STRABAG Real Estate und RFR planen zeitnahen Baubeginn für FLARE of Frankfurt

Die Baugenehmigung für das FLARE of Frankfurt wurde Ende April 2016 erteilt. Die Projektpartner haben bereits langfristige Mietverträge mit dem Franchisenehmer SV Hotel für zwei Marriott-Marken abgeschlossen: «Moxy» und «Residence Inn by Marriott».

Frankfurt/Main, 10.05.2016. - Die STRABAG Real Estate GmbH (SRE) und die RFR Holding GmbH (RFR) planen den zeitnahen Baubeginn für ihr jüngstes Projekt in der Frankfurter Innenstadt. Die Baugenehmigung für das FLARE of Frankfurt wurde Ende April 2016 erteilt. Die Projektpartner haben bereits langfristige Mietverträge mit dem Franchisenehmer SV Hotel für zwei Marriott-Marken abgeschlossen: „Moxy“ und „Residence Inn by Marriott“. Die Fertigstellung des FLARE of Frankfurt ist für Ende des Jahres 2018 geplant. Die Bauausführung soll von der Ed. Züblin AG durchgeführt werden.

Die vom renommierten Architekten Hadi Teherani entworfene Immobilie wird an der Großen Eschenheimer Straße, Ecke Stiftstraße auf 24.500 m² Raum für Hotel-, Gastronomie-, Wohn,- und Einzelhandelsflächen bieten. Sie befindet sich damit in unmittelbarer Umgebung zu der Einkaufsstraße Zeil und der Frankfurter Hauptwache. „Mit einem attraktiven Quartier wollen wir einen weiteren Anlaufpunkt in der Innenstadt schaffen und somit die Zeil verlängern“, erklärt RFR-Geschäftsführer Dr. Alexander Koblischek.

Die vom renommierten Architekten Hadi Teherani entworfene Immobilie wird an der Großen Eschenheimer Straße, Ecke Stiftstraße auf 24.500 m² Raum für Hotel-, Gastronomie-, Wohn,- und Einzelhandelsflächen
bieten. Sie befindet sich damit in unmittelbarer Umgebung zu der Einkaufsstraße Zeil und der Frankfurter Hauptwache. „Mit einem attraktiven Quartier wollen wir einen weiteren Anlaufpunkt in der Innenstadt schaffen und somit die Zeil verlängern“, erklärt RFR-Geschäftsführer Dr. Alexander Koblischek.

„Mit dem neuen Lifestyle-Economy-Hotel ‚Moxy‘ und dem Boardinghaus ‚Residence Inn by Marriott‘ bringen wir moderne und aufstrebende Marriott-Marken in das Herz von Frankfurt. Beide passen perfekt zum Standort nahe des Central Business District und zur modernen Gebäudearchitektur“, so Beat Kuhn, Managing Director von SV Hotel. „Moxy“ spricht vor allem die Zielgruppe der neuen Generation von Reisenden und jung gebliebene Gäste an, die einen trendigen Stil und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis wünschen. Demgegenüber fokussiert „Residence Inn by Marriott“ auf Gäste, die vollausgestattete Studio-Appartements für komfortable Langzeitaufenthalte wünschen – sowohl im privaten wie auch im beruflichen Bereich. Insgesamt wird das „Moxy“ Raum für 257 Zimmer bieten, das „Residence Inn by Marriott“ hält 157 Appartements vor.

„Mit Gebäudefertigstellung und dem Nutzungsmix aus Einzelhandel, Gastronomie, Wohnen und Hotel wird das FLARE sicher zu einer starken Belebung des Quartiers beitragen“, so SRE-Bereichsleiter Rhein-Main, Andreas Hülsken. Ein großes Interesse lässt sich für die Wohnungen im Gebäudeteil zum Thurn & Taxis Palais und für die Einzelhandelsflächen verzeichnen – und das, obwohl man erst in die-sem Sommer mit der Vermarktung beginnen wolle.

„Den erfreulichen Projektfortschritt konnten wir nur durch eine her-vorragende Zusammenarbeit mit allen Beteiligten erreichen. Hierbei möchten wir insbesondere die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Stadt Frankfurt und den Behörden hervorheben“, führt Hülsken abschließend aus.

Um die Belastung durch die innerstädtische Baustelle für die Anwoh-ner möglichst gering zu halten, sind eine Reihe von Schall- und Staubschutzmaßnahmen geplant. Zudem richten SRE und RFR eine Telefonhotline für Anliegen der Anwohnerinnen und Anwohner ein.